Online buchen

Tim Mälzer

Tim Mälzer ist einer der bekanntesten Fernsehköche, Autor und Inhaber mehrerer Restaurants in Deutschland. Nachfolgend ein kleiner Einblick in Tim Mälzers Leben, sein Wirken und was ihn so beliebt macht.

Der Weg zum Koch

1971 kam Kai Tim Mälzer im schleswig-holsteinischen Elmshorn zur Welt. Er beendete 1990 sein Abitur in Pinneberg, bevor er bis 1992 Zivildienst im Kreiskrankenhaus Pinneberg leistete. In Hamburg schloss er seine Ausbildung zum Koch ab. Schon damals zeigte sich, dass das Kochen sein Steckenpferd werden würde. Er erhielt die Auszeichnung als bester Jungkoch des Jahres. In einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt gestand er, dass er anfangs nicht der einfachste Auszubildende war, doch mit der Zeit fand er in die Teamarbeit, was ihn den Kochberuf lieben lernen ließ.

Er wollte Architekt werden.

In dem Interview mit dem Hamburger Abendblatt verriet er, dass er eigentlich Architekt werden wollte, doch dafür war der Notendurchschnitt seines Abiturs nicht gut genug. Kreativität lag ihm schon immer im Blut und er begann sie stattdessen als Koch auszuleben. Mit der Zeit sammelte er vielseitige Erfahrungen bei der Zusammenarbeit und dem Wettbewerb mit anderen Köchen wie Jamie Oliver und Frank Rosin. Obwohl er ein bekannter Koch ist, darf er sich nicht Sternekoch nennen, denn mit einem Michelin-Stern wurde er bisher nicht ausgezeichnet.

Seine Entertainment-Karriere

Schon früh bewies er sich auch als Entertainer. Er hatte mehrere eigene Fernsehshows. Oft arbeitet er hierbei mit VOX zusammen. Als erfolgreichste Sendungen, die nominiert und ausgezeichnet wurden, gelten seine erste Show „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ und „Kittchen Impossible“. Vor allem diese Sendung ist sein Liebling. Kurz vorher hatte er noch überlegt, sich aus dem Fernsehgeschäft zurückziehen, doch dann kam dieses Konzept und er nahm das Angebot an, sagte er gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Häufig nimmt er auch Gastauftritte an. Sogar als Synchronsprecher sammelte er in dem bekannten Animationsfilm „Ratatouille“ Erfahrung, in dem er den Chefkoch spricht.

Bullerei - Tim Mälzer
Bullerei - Tim Mälzer

Deshalb ist Tim Mälzer so beliebt.

Doch warum kommt Tim Mälzer beim Publikum so gut an? Das liegt nicht nur an seinen Kochkünsten, sondern vor allem an seiner Ausstrahlung. Er ist nie um einen frechen Spruch verlegen, nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt seine Emotionen deutlich. Vor allem bei Wettbewerben, in denen er sich mit anderen Köchen misst, lebt er dies voll aus. Diese locker-freche und doch authentische Art sorgt dafür, dass die Zuschauer ihm treu bleiben. 

Privat bezeichnet er sich eher als ruhig und zurückhaltend, fast schon introvertiert, gestand er im Promipool. Zeitgleich verstellt er sich nicht, es ist eine Facette von ihm. Gegenüber der Öffentlichkeit hat er eine andere Beziehung, als er es privat hat.

Sein Leben ist sein Tagebuch

Über sein Privatleben schweigt der Koch meist und verrät kaum etwas. So sind weder der Name seiner Frau noch seiner Kinder bekannt. Er sieht sein Privatleben als Tagebuch. Niemand möchte, dass dieses von anderen gelesen wird, da es intim ist und nicht nach außen getragen werden soll.

Bullerei - Tim Mälzer
Bullerei - Tim Mälzer

Tim Mälzer und sein Burn-out

Worüber er jedoch offen spricht, ist sein Burn-out, der ihn zu einer Pause zwang. Mehrere Wochen verbrachte er in einer Klinik und lernte, seine Grenzen zu erkennen. Ihm wurde klar, wie weit er zuvor seine Grenzen überschritt. Über 500 Sendungen in einem Jahr, eine Restauranteröffnung und dazu noch das Privatleben. Das alles wuchs ihm über den Kopf. Er will andere aus seiner Erfahrung lernen lassen. Gegenüber der Welt sagte er, wichtig sei ein Fundament, das er nur habe, wenn er daran glaubt, was er tut.

Seine Restaurants

Schon früh gründete Tim Mälzer sein erstes Restaurant. Der Grund, wie er selbst in einem Interview mit dem nomyblog sagte, war, dass es in Hamburg niemanden mehr gab, für den er arbeiten und von dem er lernen wollte. Zudem sei sein Steckenpferd die internationale Gastronomie. Vor allem das euroasiatische und mediterrane hat es ihm angetan. Sein Ziel ist eine diätisch orientierte Ernährung, für die er sein Eigenes Ernährungsverhalten als Grundlage nutzt.

Bullerei
Lagerstraße 34b, 20357 Hamburg
https://bullerei.com/

Bullerei - Tim Mälzer
Bullerei - Tim Mälzer

Fehlschläge sind nötig

Angst vor Niederlagen hat Tim Mälzer in seiner Karriere als Gastronom nicht, denn nur aus Fehlern lernt er. Wichtig ist für ihn, es versucht zu haben.

Als eines seiner bekanntesten Restaurants zählt die „Bullerei“ in Hamburg.

Doch neben dieser besitzt er aktuell noch sechs weitere Restaurants, unter anderem in Frankfurt, Düsseldorf, Braunschweig und Berlin.

Photoby Philipp Rathmer / Aida Cruises

Tim Mälzer als Autor

Mittlerweile hat er sich mit neun Büchern als Autor etabliert. Sie alle drehen sich natürlich ums Kochen. Doch sind es nicht nur reine Kochbücher. In „Heimat“ erzählt er auch von seinen Gesprächen mit Produzenten und Landwirten. Im Buch widmet er sich Gerichten, die Heimat bedeuten, doch für ihn ist das nicht nur Hamburg. Heimat ist dort, wo er sich zu Hause fühlt und das kann am Meer, bei der Familie oder zwischen vielen Menschen in einem Fußballstadion sein. In diesem Buch stellt er die deutsche Küche als abwechslungsreich mit einem mediterranen Touch dar, so wie er sie sieht. 

Titelfoto: Foto:xH.xHartmannx/xFuturexImage

Du möchtest immer über neue Touren und unsere Aktivitäten informiert werden?
Dann melde Dich an und erhalte ab sofort unseren regelmäßigen Newsletter.

Deine E-Mail-Adresse wird nur dazu verwendet, dir in unregelmäßigen Abständen (max. 5x pro Jahr) unseren Newsletter mit Informationen rund um unser Angebot zukommen zu lassen. Du kannst die Mails jederzeit über einen Link abbestellen.
040-27872891
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Top crossmenu